Jane Austen

1803-1816

Zwischen 1803 und 1804 arbeitet Jane Austen am Roman The Watsons, der jedoch leider nie beendet wird.

Um 1805 entsteht der Briefroman Lady Susan - im gleichen Jahr stirbt Jane Austens Vater, so dass sie mit ihrer Mutter und Schwester 1806 nach Southhampton zu ihrem Bruder Frank zieht - sie sind nun, ohne das Einkommen des Vaters, finanziell weitgehend von den Brüdern abhängig. Bereits 1809 ziehen sie zurück nach Hampshire, diesmal jedoch nach Chawton zu ihrem Bruder Edward.

1811 schreibt sie Mansfield Park, einen sehr langatmigen Roman mit einer für Austens Verhältnisse sehr zurückhaltenden Hauptfigur. Im gleichen Jahr erscheint Sense and Sensibility, erst einmal anonym, die einzige Autorenangabe ist "By a Lady" und auf Jane Austens eigenes finanzielles Risiko. Doch das Buch wird gut angenommen und Jane Austen erhält nicht nur gute Kritiken, sondern auch 140 Pfund durch den Verkauf , was bei einem Jahreseinkommen von etwa 450 Pfund für sich selbst, ihre Mutter und ihre Schwester eine beachtliche Summe ist.

Bereits 1813 folgt die zweite Auflage des Romans, ebenso die erste und zweite Auflage von Pride and Prejudice, weiterhin anonym. Neben dem Schreiben reist Jane viel und besucht ihre zahlreichen Verwandten. Aufgrund der über 100 Briefe, die von Janes Korrespondenz mit ihrer Schwester Cassandra erhalten geblieben sind, ist viel über die Beziehung zu ihren Geschwistern und deren Familien, darunter die von ihr sehr geliebten Nichten Anna und Fanny, bekannt.
1814 schreibt Jane Austen Emma und Mansfield Park wird veröffentlicht. 1815 entsteht Persuasion - in dem Roman ist die Hauptfigur Anne - zusammen mit der Autorin - spürbar reifer und erwachsener geworden als ihre Vorgängerinnen.
1816 erscheint Emma, zudem die zweite Auflage von Mansfield Park, allerdings mit einem geringeren Erfolg, so dass Jane Austen damit Verlust macht..