Jane Austen

Jane Austen

Die Einschätzung der Werke der englischen Schriftstellerin Jane Austen hat erst in den letzten Jahren einen Wandel erfahren.
Galten sie lange Zeit nur als gut geschriebene, aber ansonsten wenig bedeutende romantische Unterhaltungsliteratur für Frauen, so werden sie neuerdings in einem anderen Licht betrachtet. Wohl sind die Romane von Jane Austen vordergründig meist Liebesgeschichten mit ihren üblichen Irrungen, Missverständnissen und einem schließlich lang ersehnten Happy-End.

Jane AustenDoch die neue Betrachtung zeigt, dass sie zudem einen sehr aussagekräftigen Spiegel der gesellschaftlichen Verhältnisse in Jane Austens Zeit darstellen, natürlich mit besonderer Beachtung der Rolle der Frauen. Nicht nur durch das Handeln der meist adeligen oder zumindest besser gestellten Protagonistinnen, sondern auch durch ihre in Dialogen und Briefen eingestreuten Überlegungen über ihre eigene Stellung in der Gesellschaft, ihre stark limitierten Möglichkeiten in Hinsicht auf Selbstverwirklichung und Beruf, auf ihre Aussichten, nur durch das Finden eines reichen und weltoffenen Ehemannes Freiheiten zu erlangen oder zu bewahren, zeichnet Jane Austen eine umfassende Sozialstudie über eine gesellschaftliche Gruppe, die ansonsten in der unterhaltenden oder wissenschaftlichen Literatur wenig Beachtung fand.

Zusammen mit ihren Werken, die nun auch Gegenstand ernsthafter wissenschaftlicher Forschung geworden sind, ist natürlich auch die Autorin selber zunehmend interessant geworden. In diesem Sinne finden Sie auf den folgenden Seiten eine grundlegende Biographie von Jane Austen.